Hitzebeständiger Edelstahl: Überall dort einsetzbar, wo es heiß wird

Die meisten Menschen verbinden mit Edelstahl vor allem eine Eigenschaft. Er ist rostfrei und deshalb im Außenbereich vielfach in verschiedener Form verwendbar. Ein gut gemeinter Rat von Vätern an ihre Söhne ist zum Beispiel: Verwende Schrauben aus Edelstahl, wenn du etwas für draußen zusammenschrauben willst.

Dabei hat Edelstahl noch ganz andere Materialeigenschaften, die man sich zunutze machen kann. An dieser Stelle muss aber erst einmal etwas klargestellt werden: Es gibt nicht den Edelstahl. Es gibt viele verschiedene Legierungen, die für verschiedene Umgebungen geeignet sind. Auf Schiffen kommt es auf eine Resistenz gegen Seewasser an. Die braucht man zu Hause im Garten oder in einer Küche nicht.

Und wir wollen noch eine Sache aufklären. Edelstahl kann sehr wohl rosten. Zwar braucht es dafür mehr als nur eine hohe Luftfeuchtigkeit oder Feuchtigkeit. Man kann aber auch Edelstahl zum Rosten bringen und damit die Substanz angreifen.

Edelstahl verträgt viele äußere Einflüsse

Selbst Säure oder basische Flüssigkeiten können manchen Arten von Edelstahl langfristig nichts anhaben. Man muss sich nur vor dem Kauf informieren, damit man immer die richtige Wahl trifft. Auch für hohe Temperaturen ist Edelstahl geeignet, und zwar als hitzebeständiger Edelstahl.

Dies ist besonders wichtig, denn in vielen Bereichen der Industrie wird mit sehr hohen Temperaturen gearbeitet. Hier kann man Produktionsanlagen und Transportgefäße aus hitzebeständigem Edelstahl verwenden. Diese lassen sich in jedem Maß herstellen. Während des Betriebs profitiert man dann davon, dass Edelstahl sehr gut zu reinigen ist.

Was zeichnet hitzebeständigen Edelstahl aus?

Aufgrund der angestrebten Nutzung bei sehr hohen Temperaturen verfügt dieser Edelstahl über besondere Materialeigenschaften. Hierzu zählen eine hohe Dauerstandsfähigkeit im benötigten Temperaturbereich. Auch eine außerordentliche Hochtemperaturkorrosionsbeständigkeit und eine Zunderbeständigkeit sind wesentliche Eigenschaften.

Er ist außerdem resistent gegen Versprödung, weil es immer wieder zu großen Temperaturschwankungen in der Anwendung kommen kann. Hitzebeständiger Edelstahl verfügt über eine stabile Mikrostruktur und eine hohe mechanische Belastbarkeit. Er eignet sich sowohl als Oberfläche als auch für die Konstruktion.

In ganz verschiedenen Industrien. Beispiele hierfür sind Glashütten, Müllverbrennungsanlagen, Härtereien und die keramische Industrie. Aber auch die Lebensmittelindustrie benötigt überall dort, wo mit sehr hohen Temperaturen gearbeitet wird Edelstahl, der hitzebeständig ist.

Selbst in Alltagsgegenständen wie einem Auto wird dieser Edelstahl verbaut. Er ist Bestandteil der Abgasanlage. Abgaskrümmer sind aufgrund der langen Haltbarkeit und Belastbarkeit meistens aus hitzebeständigem Edelstahl hergestellt.

Ein weiteres Beispiel für die Anwendung sind hochwertige Gartengrills und mobile Küchen. Neben den auch hier gegebenen hohen Temperaturen spielt die einfache Reinigung und Pflege eine wichtige Rolle. Überall dort, wo Speisen zubereitet werden, möchte man die Grundregeln der Küchenhygiene ohne spezielle Reinigungsmittel einhalten können.

Am häufigsten wird er in Form von Blechen verwendet. Es gibt sowohl Dünnbleche als auch Grobbleche aus hitzebeständigem Edelstahl. Am weitesten verbreitet sind kaltgewalzte, geglühte und gebeizte Bleche, gefolgt von kaltgewalzt, geglüht und nicht entzündeten Blechen.

Grundsätzlich lässt sich hitzebeständiger Edelstahl sehr gut Schweißen. Allerdings unterscheiden sich die einzelnen Legierungen teilweise erheblich in ihren Anforderungen an das Schweißen. Darum sollte man sich immer das Produktblatt des Herstellers sehr genau anschauen. Dieses gibt Aufschluss darüber, welches Schweißverfahren am geeignetsten ist.

Wichtig ist, dass man artgleiche Schweißzusätze verwendet. Dies gilt für alle gängigen Schweißverfahren wie MIG/MAG, WIG und Elektrodenschweiße, die alle angewendet werden können.

Edelstahl verwenden wie die Profis

Damit man sich für die optimale Legierung entscheidet, sollte man als Laie nicht einfach irgendwo Edelstahlblech kaufen. Eine Beratung vom Fachmann sorgt dafür, dass man einen Edelstahl auswählt, der für den vorgesehenen Temperaturbereich geeignet ist. Aber auch alle anderen äußeren Einflüsse können bei einer fachmännischen Beratung mit berücksichtigt werden. So hat man länger Freude an dem Ergebnis des eigenen Bauprojektes.

+49 3921 72-268